Zwei Teams sitzen sich gegenüber und verteilen die Karten #1-12 gleichmäßig aufeinander. Legen Sie die Karten vor sich, mit dem Text nach oben gerichtet, aus. Der Leser oder die Reader App (verfügbar für Android) liest die Karten aus dem Stapel der Lesekarten #1-12 vor. Von einer Lesekarte wird zunächst der erste Teil und danach der zweite Teil eines Gedichts vorgelesen – der zweite Teil ist auf den ausgelegten Karten zu finden. Ziel ist es, das Gedicht so schnell es geht zu erkennen und nach der passenden Karte zu greifen.

Es ist erlaubt, nach Karten auf beiden Seiten zu greifen. Das Team, das die richtige Karte ergattert, legt sie beiseite. Wenn Sie eine Karte der gegnerischen Seite ergattern, geben Sie dem Gegner eine beliebige Karte Ihrer Seite. Die Anordnung der eigenen Karten darf jederzeit verändert werden. Das erste Team, das alle Karten auf der eigenen Seite loswird, gewinnt!

 

Strafen und Unstimmigkeiten

  1. Wird eine Karte mit dem falschen Text gegriffen, erhält derjenige eine beliebige Karte des Gegners bzw. der gegnerischen Mannschaft. Diese muss im eigenen Spielfeldbereich ausgelegt werden.
  2. Wenn beide Spieler/Teams gleichzeitig eine falsche Karte greifen, bleiben die Karten an den vorherigen Stellen liegen und es wird wie zuvor weitergespielt.
  3. Berühren die Gegner gleichzeitig die richtige Karte, gewinnt derjenige, auf dessen Seite die Karte liegt.
  4. Es gibt keine Strafe für das Berühren einer falschen Karte, wenn gleichzeitig dieselbe Hand die korrekte Karte berührt.
  5. Wenn sich Spieler oder Teams nicht einigen können, wird das japanische Jan-ken-pon ausgetragen (Schere-Stein-Papier).